medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Raucherentwöhnung

Raucherentwöhnung

Nikotin, das Hauptalkaloid des Tabakrauchs ist für die Suchtentwicklung und –erscheinungen verantwortlich, die negativen Folgen des Rauchens entstehen durch Begleitstoffe des Tabakrauches wie zum Beispiel Teer.

Wirkung auf:
  • das zentrale Nervensystem
  • das Bronchialsystem und die Lunge

das Herz-Kreislaufsystem.

Basistherapie:
  • motivierende Intervention durch Gespräche und psychologische Unterstützung
  • Information über die Schädlichkeit des Rauchens
  • Selbstbeobachtung, Erkennen von Risikoprofilen
  • Erlernen von Bewältigungsverhalten
  • Selbsthilfegruppen
  • Verhaltenstherapie
Medikamentöse Therapie:
 
First-line-Therapie
CHAMPIX O,5 mg und 1 mg Filmtbl., mit dem Wirkstoff Vareniclin, von Pfizer
Zur Raucherentwöhnung bei Erwachsenen. Der Hersteller weist auf die drei Schritte zur Rauchfreiheit hin: die Motivation, die Therapie und die Hinführung des Patienten zum Erfolg. Er betont die Verantwortung des Arztes – mit dem Ziel, durch die Rauchentwöhnung selbstbewußte Patienten zu gewinnen.
11 Filmtbl. O,5 mg + 14 Filmtbl. 1 mg (Starterpackung) Euro 55,11
112 Filmtbl. 1 mg Euro 191,53.
Als Dosierung wird eine 2 x tägliche Einnahme von 1 mg im Anschluß an eine einwöchige Titrationsphase empfohlen.
Mehr Informationen für den Arzt: hier

Witere Präparate:

  • Nikotin: Unterstützung der Raucherentwöhnung durch Linderung der Nikotinentzugsymptome. Nikotinpflaster: Nicorette® Membranpflaster, Nicofrenon®, Nicotinell® TTS, Niquitin®; Nikotinkaugummis: Nicotinell® Kaugummi, Nicorette® Kaugummi.
  • Bupropion: Antidepressivum mit anxyolytischem Effekt, Wirkung gegen Entzugssymptom der depressiven Affektstörung. Zyban® (Bupropion) 1 x 150 mg tgl. während der 1. Woche, 2 x 150 mg tgl. im Anschluss
  • Varenciclin: eine neue Option zum Rauchausstieg, bindet mit hoher Affinität an den selben Rezeptor wie das Nikotin und blockiert damit den Zugang des Nikotins zu seinem Rezeptor. Champix® 0,5 und 1 mg Filmtabletten (Vareniclin) Therapiedauer 12 Wochen.
Drucken Drucken | PDF PDF