medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Tuberkulose

Tuberkulose

Die Tuberkulose (kurz TBC, früher auch Schwindsucht oder Morbus Koch) ist eine bakterielle Infektionskrankheit. Sie führt die weltweite Statistik der tödlichen Infektionskrankheiten an.

Unterscheidung je nach befallenem Organ:

  • Lungentuberkulose (häufigste Form)
  • Lymphknotentuberkulose
  • Urogenitaltuberkulose
  • Hauttuberkulose
  • Knochentuberkulose
Infektionsprophylaxe:
  • BCG-Impfung
  • Chemoprophylaxe mit Isoniazid: wird eine offene Tbc im engeren sozialen Umfeld entdeckt, so ist für Menschen mit Immundefiziten die Chemoprophylaxe anzuwenden. Isozid® Tabletten (Isoniazid) 5 mg/kgKG auf mehrere Dosen verteilt.
Basistherapie:
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr
  • Bettruhe, Frischluft
  • Wadenwickel bei Fieber
  • Behandlung von immunschwächenden Begleiterkrankungen
  • Alkohol- und Rauchverbot
  • Ansteckungsgefahr beachten
  • Rehabilitation im Anschluss an die Krankheit.
Symptomatische medikamentöse Therapie:
  • Antipyretika/Analgetika: zur Fiebersenkung, Schmerzstillung. Paracetamol: Hemmung der Prostaglandinfreisetzung  in Gehirn und Rückenmark. Ben-u-ron® (Paracetamol) 3-4 x 500-1.000 mg; Acetylsalicylsäure: Cyclooxygenasehemmung. Aspirin® (Acetylsalicylsäure) 1-6 x 500 mg; Metamizol: Novalgin® 4 x 500-1.000 mg;
  • Antitussiva: Unterdrückung des Hustenreflexes durch Blockade des Hustenzentrums im Stammhirn und/oder durch Dämpfung der Hustenrezeptoren im Bronchialtrakt. Bronchicum® mono Codein, Codipront® mono (Codein) maximal 210 mg tgl., Paracodin® (Dihydrocodein) 1-3 x tgl. 10-40 mg, Silomat® (Clobutinol) 3 x 40-80 mg, Sedotussin® Hustenstiller (Pentoxyverin) 3-4 x 50 mg.
 Antituberkulostatika der 1. Wahl:
 
First-line-Therapie
Isozid
50 mg/-100 mg/-200 mg Tabletten sowie 0,5 N Trockensubstanz mit dem Wirkstoff Isoniazid von Fatol.
Zur Behandlung aller Formen der Tuberkulose als das bewährte Pharmakon auf diesem Gebiet.
Weitere Informationen für den Arzt: hier 
 
Weitere Präparate:
  • Isozid® Tabletten (Isoniazid) 5 mg/kgKG auf mehrere Dosen verteilt;
  • Rifa® (Rifampicin) 1 x 10 mg/kgKG morgens, Richtdosis 600 mg,
  • Mycobutin® (Rifabutin)  1 x 150 mg bzw. individuell;
  • EBM-Fatol® (Ethambutol) 1 x 25 mg/kgKG morgens, in Kombination mit INH und RMP auch 20 mg/kgKG ausreichend;
  • Pyrafat® (Pyrazinamid) 1 x 25-35 mg/kgKG;
  • Streptomycin® 1 g Rotexmedica (Streptomycin) durchschnittliche Tagesdosis 1 g pro Tag Dauertropf.
 Antituberkulostatika der 2. Wahl (Reservestoffe):
  • ektebin® Peteha (Protonionamid) 0,75-1,0 g nach dem Frühstück, einschleichend dosieren; Terizidon® (Terizidon) 3-4 x 250 mg bis 1 g tgl.;
  • Ciprobay® (Ciprofloxacin) individuell,
  • Tarivid® (Ofloxacin) individuell,
  • Tavanic® (Levofloxacin) individuell,
  • Avalox® (Moxifloxacin) individuell.
Unterstützung in der Selbstmedikation:
  • Vitamin C zur Verbesserung des Allgemeinbefindens
  • Multivitamine zur Stärkung und zur Rekonvaleszenz
  • Lutschpastillen gegen den Hustenreiz: Emser Pastillen® mit Salzen, Ipalat® (Primelwurzelextrakt), Isla Moos® (Isländisch Moos).
Drucken Drucken | PDF PDF