medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Impfen

Impfen

Prävention Impfleistungen

In keiner medizinischen Disziplin  sind Einfühlungsvermögen und konsequente Vorbeugung so wichtig wie in der Kinderheilkunde, auch beim Impfen ist beides gefragt.
Moderne Vakzine gegen die klassischen Kinderkrankheiten  bergen weniger Risiken als ihre Vorgänger. Das Spektrum reicht von abgeschwächten Lebendkeimen bis zum Viruseiweiß aus dem Genlabor.
Impfmüdigkeit befällt die Deutschen von Landstrich zu Landstrich unterschiedlich. Die sogenannten Masernpartys sind sehr riskant. „Man schickt sein Kind auch nicht über eine belebte Kreuzung, um ihm beizubringen, wie gefährlich der Verkehr ist“.
Heute dokumentieren bei der Einschulungsuntersuchung vorgelegte Impfausweise, dass die Impfmüdigkeit im Schwinden ist.

Infektionskrankheiten und empfehlenswerte Impfstoffe

Cholera


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Dukoral, Impfstoffsuspension und Brausegranulat von Novartis Behring zur aktiven Immunisierung gegen die durch Vibrio cholerae Serogruppe 01 verursachten Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern über 2 Jahren, die in endemische/epidemische Gebiete reisen wollen. 
Weitere Informationen für den Arzt: hier


Diphtherie


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl als Vierfachimpfstoff nach der Grundimmunisiering
Repevax von Sanofi Pasteur MSD als Impfstoff gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Poliomyelitis, mit Adjuvans. Ab dem vollendeten 3. Lebensjahr als Auffrischung nach erfolgter Grundimmunisierung. Repevax soll nicht zur Grundimmunisierung verwendet werden.
Weitere Informationen:
hier


FSME


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Encepur für Erwachsene und Kinder, FSME-Vaccine Behring von Novartis Behring Suspension zur i.m.-Applikation als Schutzimpfung gegen FSME.

Weitere Informationen:
hier


Gebärmutterhalskrebs


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Gardasil Injektionssuspension in einer Fertigspritze von Sanofi Pasteur MSD Zur Prävention von hochgradigen Dysplasien der Zervix; Zervixkarzinom; hochgradigen dysplastischen Läsionen der Vulva sowie äußeren Genitalwarzen, die durch die Typen 6,11,16 und 18 des humanen Papillomvirus verursacht werden. Die Indikation beruht auf dem Nachweis der Wirksamkeit von Gardasil bei Frauen von 16 bis 26 Jahren und dem Nachweis der Immunogenität bei Kindern und Jugendlichen  von 9 bis 15 Jahren. Von der STIKO empfohlen. 
Weitere Informationen: hier


Gelbfieber
Lebendimpfung, Wiederholung im Bedarfsfall in 10-jährigem Abstand, nur in hierfür zugelassenen staatlichen Impfstellen

Grippe


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Fluad Influenzaimpfstoff  Oberflächen-Antigene, adjuvantiert mit MF59C.1, konservierungsmittelfreie Suspension in einer Emulsion, von  Novartis Behring.  Aktive Immunisierung gegen Influenza für ältere Menschen (über 65 Jahre), besonders für Personen mit einem erhöhten Risiko für Influenza-assoziierte Komplikationen oder Personen mit berufsbedingt erhöhter Ansteckungsgefahr oder solche, die selbst die Infektion auf andere übertragen können. In diesen Fällen ersetzen die Kassen die Kosten.
Weitere Informationen: hier   


Hepatitis A


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
VAQTA Injektionssuspension von Sanofi Pasteur MSD. Aktive präexpositionelle Immunisierung gegen Hepatitis A für Erwachsene ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Von der STIKO empfohlen. Von den Kassen ersetzt.
ViATIM Suspension und Lösung zur Injektion in einer Doppelkammerfertigspritze von Sanofi Pasteur MSD zur gleichzeitigen aktiven Immunisierung gegen Typhus und Hepatitis A-Virusinfektionen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr. 
Weitere Informationen für den Arzt:
hier


Hepatitis B


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
HBVAXPRO Rekombinanter Hepatitis B-Impfstoff für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie erwachsene Prädialyse- und Dialysepatienten von Sanofi Pasteur MSD. Aktive Immunisierung gegen eine Infektion mit dem Hepatitis B-Virus einschließlich aller bekannten Subtypen bei Personen, die besonders durch eine Infektion mit dem Hepatitis B-Virus gefährdet sind. 
Weitere Informationen für den Arzt:
hier  


Kinderlähmung


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
IPV Merieux Injektionssuspension i.m. in einer Fertigspritze von Sanofi Pasteur MSD. Aktive Immunisierung gegen Poliomyelitis zur Grundimmunisierung ab dem vollendeten 2. Lebensmonat, als Auffrischungsimpfung bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – entsprechend den aktuellen STIKO-Empfehlungen. 
Weitere Informationen für den Arzt: hier


Lungenentzündung


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Pneumovax Durchstechflasche als Lösung zur Injektion von Sanofi Pasteur MSD Akt.  Immunisierung von Personen nach dem vollendeten 2. Lebensjahr gegen Pneumokokken-Infektion. 
Weitere Informationen für den Arzt:
hier


Masern
(siehe Röteln)

Meningitis


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Meningokokken -Impfstoff A + C Merieux, Trockensubstanz und Lösungsmittel zur s.c. Injektion von Sanofi Pasteur MSD Aktive Immunisierung gegen cerebrospinale Meningitis, ausgelöst durch Meningokokken der Gruppen A + C ab einem Alter von 18 Monaten. 
Weitere Informationen für den Arzt:
hier


Mumps
(siehe Röteln)

Pertussis
(siehe Diphtherie)

Pneumokokken (Säuglinge u. Kleinkinder)


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Prevenar Injektionssuspension in Fertigspritze von Wyeth Pharma. Aktive Immunisierung gegen durch Streptococcus pneumoniae-Serotypen verursachte invasive Erkrankungen bei Säuglingen und Kleinkindern. Die STIKO empfiehlt als neue Regelimpfung die Pneumokkoken-Schutzimpfung für alle Säuglinge und Kleinkinder vom 3. bis zum vollendeten 24. Lebensmonat. Die Impfung wird von den Kassen ersetzt.
Weitere Informationen für den Arzt: hier


Röteln


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Röteln-Impfstoff HDC Merieux,  Pulver und Lösungsmittel zur s.c. oder i.m. Injektion  von Sanofi Pasteur MSD Aktive Immunisierung gegen Röteln ab Beginn des 12. Lebensmonats.
Weitere Informationen für den Arzt: hier

Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl als Dreifachimpfstoff
MMR Triplovax Trockensubstanz und Lösungsmittel zur i.m. oder s.c. Injektion von Sanofi Pasteur MSD Aktive Immunisierung gegen Masern, Mumps und Röteln ab Beginn des 12. Lebensmonats.
Weitere Informationen für den Arzt : hier


Rotaviren


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
RotaTeq Lösung zum Einnehmen von Sanofi Pasteur MSD. Aktive Immunisierung von Säuglingen ab einem Alter von 6 Wochen zur Prävention von Rotaviren verursachter Gastroenteritis. 
Weitere Informationen für den Arzt: hier


Tetanus


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Tetanus-Impfstoff  Merieux, Suspension zur Injektion in einer Fertigspritze von Sanofi Pasteur MSD.  Aktive Schutzimpfung gegen Wundstarrkrampf ab dem vollendeten 2. Lebensmonat.
Weitere Informationen für den Arzt: hier

Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl als Fünffachimpfstoff gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Poliomyelitis und gegen invasive Erkrankungen
Pentavac Lyophilisat und Suspension zur Herstellung einer Injektionssuspension von Sanofi Pasteur MSD. Aktive Immunisierung gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Poliomyelitis und gegen invasive Erkrankungen, die durch Haemophilus influenzae Typ b verursacht werden,  wie z.B. Meningitis, Sepsis, Arthritis, Epiglottitis, ab dem vollendeten 2. Lebensmonat. 
Weitere Informationen für den Arzt : hier


Tollwut


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert, Lyophilisat und Lösungsmittel zur i.m. Injektion von Sanofi Pasteur MSD. Aktive prä- und postexpositionelle Immunisierung gegen Tollwut bei Personen aller Altersgruppen. 
Weitere Informationen für den Arzt: hier


Typhus


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
TYPHiM Vi Lösung zur i.m. oder tief s.c. Injektion von Sanofi Pasteur MSD Aktive Immunisierung gegen Typhus ab dem vollendeten 2. Lebensjahr. 
ViATIM Suspension und Lösung zur Injektion in einer Doppelkammer-Fertigspritze (siehe  Hepatitis A)
Weitere Informationen für den Arzt:
hier


Windpocken


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl
VARIVAX Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension von Sanofi Pasteur MSD. Aktive Immunisierung gegen Varizellen bei Personen ab dem 12. Lebensmonat, postexpositionelle Varizellenprophylaxe innerhalb von 3 Tagen nach Exposition.
Weitere Informationen für den Arzt: hier


Tetravalenter Impfstoff gegen humane Papillomviren (HPV). Indiziert ist die Vakzine zur Prävention von hochgradigen Dysplasien der Zervix und der Vulva, von Zervixkarzinomen sowie äußeren Genitalwarzen. Zugelassen ist der Impfstoff für Frauen und Mädchen zwischen 16 und 18 sowie für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren.

Impfstoffe:

Dreifach:     Diphtherie-Tetanus-Pertussis (DTaP, Td--ap)
Vierfach:      Diphtherie-Tetanus-Pertussis-Poliomyelitis (Td-ap-IPV)
Fünffach:     Diphtherie-Tetanus-Pertussis-Haem.-infl.b-Poliomyelitis (DTaP-Hib-IPV)

Sechsfach:     Diphtherie-Tetanus-Pertussis-Haem.-infl.b-Poliomyelitis-Hep.B
(DTaP-Hib-IPV-Hep.B).

Die Impfung gegen Varizellen wird in der Regel im Alter von 11 – 14 Monaten durchgeführt, entweder simultan mit der 1. MMR-Impfung oder frühestens 4 Wochen nach dieser.
Die Impfung wird auch allen anderen ungeimpften Kindern und Jugendlichen ohne Varizellen-Anamnese bis zum 18. Geburtstag empfohlen.
  • Gegen Pneumokokken: Konjugatimpfstoff:      ab voll.2. Lebensmonat  bis voll. 5. Lebensjahr (enthält 7 Serotypen)Polysaccharidimpfstoff:  für Kinder unter 2. Jahren.
    (enthält 23 Serotypen) Prevenar®
  • Meningoencephalitis hervorgerufen durch Zecken: Encepur®
  • Influenza-Spaltimpfstoff: Influsplit®, Influvac® 1 x pro Jahr 0,5 ml i.m. Optaflu®
  • Gegen humane Papillomviren: Gardasil®
  • Impfungen bei Reisen: nach Rücksprache mit dem Tropeninstitut
Drucken Drucken | PDF PDF