medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Otitis media

Otitis media

Otitis media / Mastoiditis

Eine Otitis media, Mittelohrentzündung, ist eine akute Erkrankung des Ohrs, die meist durch Bakterien ausgelöst wird. Am häufigsten tritt sie im Säuglings- und Kleinkindalter auf. Im Verlauf der Mittelohrentzündung kann das Trommelfell einreißen , wodurch die Schmerzen plötzlich gelindert werden und das Ohr anfängt zu eitern. Die Behandlung der akuten Mittelohrentzündung erfolgt über Antibiotika, abschwellende Nasentropfen, Schmerzmittel und lokale Wärmezufuhr. Diese Maßnahmen führen in der Regel innerhalb weniger Tage dazu, dass die Beschwerden abklingen.   

 

Therapie:

  • Akut: symptomatisch Otriven® (Xylometazolinchlorid) 3 x 1-2 Sprühstöße 0,1 %. Kinder 0,05 %, maximal 10 Tage; Analgetikum: Ben-u-ron®, Captin®, Enelfa®, Paedialgon®, Parapaced®, Sinpro® (Paracetamol) 10-15 mg/kg als ED, maximal 50 mg/kg tgl. bakteriell: Amoxibeta®, Amoxypen®, Amoxihexal®, AmoxiMerck®, Infectomox®, Jutamox® (Amoxicillin) 0,5-1 g p.o. 3 x tgl, Kinder 50-100 mg/kg 3 x tgl., Amoxidura®, Augmentan® , Abiclav®, Amoclav®, Amoxiclav®, (Amoxixilin + Clavulansäure) 875/125 mg p.o. 3 x tgl., Panoral®, Infectocef® (Cefaclor) 0,5 g p.o. 3 x tgl., Kinder 30-50 mg/kg in 3 ED tgl., ., Zinacef® (Cefuroxim) 1,5 g i.v. 3 x tgl., Kinder 30-100 mg/kg in 3 ED i.v. tgl.,
  • Chronische Otitis media, akut exacerbiert: Ciloxan Ohrentropfen®, Ciprobay Lösung® (Ciprofloxacin) 2-3 x tgl. Spülung des Gehörgangs; Cipro®, Ciprobay®, Cirpodura®, Gyracip® (Ciprofloxacin) 500 mg p.o. 2 x tgl., 400 mg i.v. 2 x tgl., Tavanic® (Levofloxacin) 500 mg p.o. oder i.v. 1-2 x tgl., Fortum® (Ceftazidim) 1-2 g i.v. alle 12 Stunden, Kinder 15-50 mg/kg i.v. alle 12 Stunden.

Mastoiditis:  Sie ist eine gefürchtete Komplikation der Otiotis media,  die häufig eine Operation erforderlich macht. Sie kann entstehen, wenn sich die Entzündung in den angrenzenden Knochen (Mastoid) ausbreitet. Auch eine chronische Mittelohrentzündung kann die Folge sein.

  • Akut: Amoxidura®, Augmentan® , Abiclav®, Amoclav®, Amoxiclav®, (Amoxixilin + Clavulansäure) 875/125 mg p.o. 3 x tgl, Zinacef® (Cefuroxim) 1,5 g i.v. 3x tgl., Kinder 30-100 mg/kg i.v. in 3 ED pro Tag
  • Chronisch: Ciloxan Ohrentropfen®, Ciprobay Lösung® (Ciprofloxacin) 2-3 x tgl. Spülung des Gehörgangs, Tavanic® (Levofloxacin) 500 mg p.o. oder i.v. 1-2 x tgl., Fortum® (Ceftazidim) 1-2 g i.v. alle 12 Stunden, Kinder 15-50 mg/kg i.v. alle 12 Stunden, Panoral®, Infectocef® (Cefaclor) 0,5 g p.o. 3 x tgl., Kinder 30-50 mg/kg in 3 ED tgl., ., Zinacef® (Cefuroxim) 1,5 g i.v. 3 x tgl., Kinder 30-100 mg/kg in 3 ED i.v. tgl.,
Drucken Drucken | PDF PDF