medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Mineralstoffmangelzustände

Mineralstoffmangelzustände

 

Bei einem Kaliumserumspiegel unter 3,5 mmol/l ist die Verordnung von Kaliumpräparaten sinnvoll.
Calciumsalze werden bei nutritiven  und malabsorptionsbedingten  Calcium- und Vitamin-D-Mangelzuständen  sowie substitutiv adjuvant  bei der Therapie der Osteoporose  und des Hypoparathyreodismus eingesetzt.
Magnesiumpräparate sind zur Korrektur  von Magnesiummangelzuständen indiziert.
Bei Selenmangel wird Selen verordnet. Selenmangel wurde mit einer endemischen Kardiomyopathie in China – Keshan-Krankheit -  und einer deformierenden Arthritis  - Kashin-Beck-Krankheit – in Verbindung gebracht. Auch bei langandauernder parenteralen Ernährung können Mangelzustände auftreten.
Therapie:
  • Kalinor Brausetabletten® ( Kaliumcitrat, Kaliumhydrogencarbonat, Citronensäure), Kalinor retard®, Rekawan® (Kaliumchlorid), Kalium Verla® (Kaliumcitrat), Kalitrans Brausetabletten® (Kaliumhydrogencarbonat, Citronensäure), KCl retard Zyma® (Kaliumchlorid.
  • Calcium Brausetbletten (Calciumcarbonat, Calciumlactogluconat) und in Viatmin-D-Kombinationen ( siehe auch bei Osteoporose!)
  • Magnesium Verla N® Drg. (Magnesiumhydrogenglutamat, Magnesiumcitrat), Magnesium forte/extra® (Magnesiumoxid)
  • Cefasel®, Selenase® (Natriumselenit)
Drucken Drucken | PDF PDF