medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Hepatitis

Hepatitis

Als Hepatitis bezeichnet man eine Entzündung der Leber, für die zahlreiche Ursachen, wie Virusinfektionen, Stoffwechselstörungen, Vergiftungen oder Autoimmunprozesse, verantwortlich sein können. Aufgrund der bei einigen betroffenen Patienten auffälligen Gelbfärbung der Haut und des Augenweiß wird manchmal auch von "Gelbsucht" gesprochen.

Therapie:

Akute Virushepatitis A:

  • Quantalan®, Lipocol® (Colestyramin) 3-6 x 4 g tgl. p.o.; Lisino® (Loratadin) 1 x 10 mg tgl. p.o.

Chronische Virushepatitis B:

Medikamentöse Therapieempfehlung


Wir empfehlen:
Mittel der 1. Wahl unter den Immunmodulatoren

Pegasys J 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze von Roche
Zur Behandlung der chronischen Hepatitis B bei Erwachsenen mit kompens. Lebererkrankung mit Nachweis viraler Replikation, erhöhten GPT-Werten und histologisch verifiz. Leberentzündung. 
Weitere Informationen für den Arzt: hier

First-line-Therapie in der Gruppe der Virustatika
BARACLUDE O,5 mg/1 mg Filmtbl. mit dem Wirkstoff Entecavir von Bristol-Myers Squibb
Baraclude ist ein antivirales Arzneimittel, das zur Behandlung der chronischen Hepatitis B-Virus-Infektion (HBV) bei Erwachsenen angewendet wird. Die Therapie ist angezeigt bei kompensierter Lebererkrankung und nachgewiesener aktiver Virusreplikation, persistierend erhöhten Serumspiegeln d. ALT sowie mit einem histologischen Befund einer aktiven Entzündung oder Fibrose. Neu sind die 90er-Packung und die Lösung zum Einnehmen. Baraclude ist zum Einnehmen 1 x täglich bestimmt.
Weitere Informationen für den Arzt: hier


  • Roferon A® (INF alpha 2°) 3 x 6 Mio IE/Woche s.c. 6 Monate; Intron A® (INF alpha 2 b) 3 x 5 Mio IE/Woches.c. 6 Monate; Pegintron® (Peg INF alpha 2 b); Pegasys® (Peg INF alpha 2 a) 180 mg 1 x/Woche s.c. über 48 Wochen; Zeffix® (Lamivudin)  100 mg tgl. über 4 Jahre oder bis 6 Monate nach Serokonversion zu anti-Hbe-Positivität; Hepsera® (Adefovir Dipivoxil)  10 mg tgl. p.o. bis 6 Monate nach Serokonversion zu anti-Hbe-Positivität; Baraclude® (Entecavir) 0,5 mg tgl. p.o.  bis 6 Monate nach Serokonversion zu anti-Habe-Positivität.

Chronische Virushepatitis C:

  • Pegintron® (Peg INF alpha 2 b) 1,5 mg/kg KG 1 x pro Woche s.c.; Pegasys® (Peg INF alpha 2 a) 180 mg 1 x/Woche s.c.; Rebetol®, Copegus® (Ribavirin) 1.000 mg tgl. p.o.

Autoimminhepatitis:

  • Decortin H® (Prednisolon) 40-60 mg tgl. p.o. über 6 Wochen, dann Reduzierung auf 10 mg tgl. p.o.; Azafalk®, Imurek®, Zytrim® (Azathioprin) 2 mg/kg tgl. p.o.
 
Lebertransplantation bei fulminantem Verlauf.
Drucken Drucken | PDF PDF