medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Neuropathie

Neuropathie

Schmerzsymptome, die auf das Ausbreitungsgebiet eines Nerven beschränkt sind wie zum Beispiel Meralgia paraesthetica, Trigeminusneuralgie, Interkostalneuralgie, postzosterische Neuralgie und Nervenkompressionssyndrome.

Postzosterneuralgie: Schmerzen im Versorgungsgebiet eines oder mehrerer Nerven, verursacht durch Läsion nach Entzündung durch Varicella-zoster-Virus.
 
Pharmakotherapie:
Siehe auch unter Herpes zoster!
 
First-line-Therapie
LYRICA,
25 mg/-50 mg/-75 mg/-100 mg/-150 mg/-200 mg/-225 mg/-300 mg Hartkapseln
Wirkstoff Pregabalin, von Pfizer Zur Behandlung von pheriperen und zentralen neuropathischen Schmerzen im Erwachsenenalter. Der Hersteller weist auf eine starke und schnelle Schmerzlinderung hin, auf eine einfache Dosierung – 2 x tgl., auf eine signifikante Reduktion von schmerzbedingten Schlafstörungen und die kostengünstige Therapie.
Mehr Informationen für den Arzt: hier
 
Mittel der 1. Wahl bei diabetischer Neuropathie
Ariclaim , 60 mg bzw. 30 mg magensaftresistente Hartkapseln mit dem Wirkstoff Duloxetin als Hydrochlorid von Boehringer Ingelheim / Lilly
Zur Behandlung von Schmerzen bei diabetischer Polyneuropathie bei Erwachsenen. Überzeugende Reduktion von Schmerzen, Reduktion der psychischen Symptome und ein günstiges Verträglichkeitsprofil. Bewirkt weder eine Sedierung noch eine Gewichtszunahme.
Mehr Informationen für den Arzt: hier
 
Versatis® Pflaster zur Linderung der Symptome von neuropatischen Schmerzen.
 
Trigeminusneuralgie:
  • Carbium®, Finlepsin®, Sirtal®, Tegretal®, Timonil® (Carbamazepin) initial 3 x 200 mg tgl. p.o., steigern bis maximal  6 x 200 mg tgl. p.o.
  • Epanutin®, Phenhydan®, Zentropil® (Phenytoin) einschleichend 3-5 x 100 mg tgl. p.o.
  • Trileptal® (Oxcarbazepin) 2 x 300 mg tgl., pro Woche um 600 mg erhöhen, mittlere Dosis 600-2.400 mg.
Drucken Drucken | PDF PDF