medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Chlamydia trachomatis Infektion

Chlamydia trachomatis Infektion

Die Chlamydia trachomatis Infektion verursacht Geschlechtskrankheiten. Die Erreger können auch zu einer Bindehautentzündung führen, das so genannte Trachom. Dies ist in manchen Regionen eine der häufigsten Ursachen für Erblindung. Chlamydien-Infektionen zählen heute zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten. Bei Kinder, wie aus Übersichtsuntersuchungen bekannt ist, sind schon zu circa 5% betroffen, bei Erwachsenen lassen sich je nach Region und Alter bis zu 80% Infizierte nachweisen. Bei der überwiegende Zahl der Träger von Chlamydia trachomatis  wird nichts von der Infektion bemerkt. Damit ist einer weiteren Verbreitung der Weg bereitet, Chlamydien sind sehr ansteckend. Es ist unklar warum der überwiegende Teil der Betroffenen keine Beschwerden hat und offenbar auch keine nennenswerten Folgen befürchten muss. Als Begründung werden genannt: individuelles Immunsystem, genetisch festgelegte höhere Resistenz, fehlende Kofaktoren.

Therapie:

In unkomplizierten Fällen Einmalgabe von Azithromycin, alternativ mit Doxycyclin, in chronischen Fällen für mindestens 20 Tage. Achtung es muss eine Partnerbehandlung erfolgen, sonst droht eine Wiederansteckung.

Wir empfehlen:

Zithromax®, Einer der Hauptvorteile besteht darin, dass dieses Medikament die meisten Infektionen mit drei einzelnen Dosisen therapieren kann. Die Einnahme einer Einzeldosis bedeutet auch, dass das Auftreten langanhaltender Nebenwirkungen wenig wahrscheinlich ist. 

Drucken Drucken | PDF PDF