medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Medizin / Arterielle Verschlusskrankheit (AVK)

Arterielle Verschlusskrankheit (AVK)

Top-Medizin

Arterielle Verschlusskrankheit (AVK), auch als periphere arterielle Verschlusskrankheit (paVK), sowie umgangssprachlich „Schaufensterkrankheit“, „Raucherbein“, bezeichnet eine krankhafte Verengung an den Arterien vorzugsweise der Arme und Beine. In den meisten Fällen sind die Gefäße im Becken und in den Beinen betroffen. Die Hauptursache ist mit über 90 % die Arteriosklerose. Die Beschwerden reichen hierbei von Beschwerdelosigkeit über belastungsabhängige Schmerzen mit Einschränkung der Gehstrecke bis hin zur amputationspflichtigen Gangrän. In Deutschland leiden nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin rund 4,5 Millionen Menschen an einer pAVK.

Hauptrisikofaktoren

  • Rauchen
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)
  • Fettstoffwechselstörungen, darunter fallen:
    • Hyperlipidämie
    • Hypercholästerinämie
  • und selten eine positive Familienanamnese
     

Top-Arzneimittel

Basistherapie:

Beeinflussung der Risikofaktoren für Atherosklerose durch:

  • Rauchverbot
  • Gewichtsnormalisierung
  • Körperliche Aktivität
  • Lipid- und blutzuckersenkende Ernährung
  • Verzicht auf Alkohol
  • Beeinflussung der Homocysteinämie
  • Behandlung von Grunderkrankungen mit Einfluss auf das Gefäßsystem
  • Gehtraining.

Im verschreibungspflichtigen Bereich stehen dem Arzt heute zahlreiche Präparate zur Verfügung um die Arterielle Verschlusskrankheit therapeutisch zu behandeln. Wir empfehlen nachfolgende Medikationen. Auf Grund der bundesdeutschen Gesetzgebung bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist der Zugang hier nur Ärzten erlaubt.

Mehr unter Top-Arzneimittel (im geschützten Bereich): Arterielle Verschlusskrankheit


Top-OTC-Präparate

Auf dem freiverkäuflichen Markt gibt es nur Präparate, die zur unterstützenden Therapie oder zur Risikominimierung herangezogen werden können respektive mit dazu beitragen, Nebenwirkungen der verschreibungspflichtigen Arzneimittel zu verringern.

Wir empfehlen hier, sich gemäß dem entsprechenden Nebenwirkungsprofil bei den jeweiligen Top-OTC-Präparaten kundig zu machen.

Mehr unter Top-OTC-Präparate: Adipositas, Arteriosklerose, Durchblutungsstörungen, Mangelzustände, Raucherentwöhnung, Stärkungsmittel bei Schwächezuständen


Top-Medizinprodukte-Medizintechnik

Mehr unter Top-Medizinprodukte: 


Top-Ärzte

Von Ihrem Hausarzt erhalten Sie die Adresse von Internisten in Ihrer Region. Sollten Sie eine Zweitmeinung einholen wollen, nachfolgend die entsprechenden Namen.

Internisten:

  • Prof. Dr. Dr. H.E. Blum, Freiburg
  • Prof. Dr. W. Schmidt, Bochum
  • Prof. Dr. H. Drexler, Hanover 
  • Prof. Dr. Hallek, Köln  

Mehr unter Top-Ärzte: Internisten


Top-Kliniken

Ihr behandelnder Arzt resp. der Notarzt überweist Sie an eine entsprechende Klinik in Ihrer Nähe.
Wir empfehlen:

  • Helios Spital, Überlingen a. Bodensee
  • Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg 
  • Klinikum Meiningen, 98617 Meiningen 
  • Klinik für Gefäßchirurgie an der Augusta-Krankenanstalt, Bochum 
  • Herz-Jesus-Krankenhaus, 56428 Dernbach 
  • Universitätsklinik für Gefäßchirurgie, Mainz

Mehr unter Top-Kliniken: Arterielle Verschlusskrankheit


Top-Fachmedien

Wir empfehlen nachfolgende Publikationen und Ärztemagazine:

Diese wichtigen Sachbücher sind lesenswert: 

  • Arterielle Verschlusskrankheiten der Beine(Kliniktaschenbuch)
  • Mikrozirkulation und Arterielle Verschlusskrankheiten (Buch)
  • Trainer Vaskuläre Interventionen (Buch) 
Drucken Drucken | PDF PDF