medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Medizin / Chlamydien-Infektion

Chlamydien-Infektion

Top-Medizin

Die Chlamydia trachomatis Infektion verursacht Geschlechtskrankheiten. Die Erreger können auch zu einer Bindehautentzündung führen, das so genannte Trachom. Dies ist in manchen Regionen eine der häufigsten Ursachen für Erblindung. Chlamydien-Infektionen zählen heute zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten. Bei Kinder, wie aus Übersichtsuntersuchungen bekannt ist, sind schon zu circa 5% betroffen, bei Erwachsenen lassen sich je nach Region und Alter bis zu 80% Infizierte nachweisen. Bei der überwiegende Zahl der Träger von Chlamydia trachomatis wird nichts von der Infektion bemerkt. Damit ist einer weiteren Verbreitung der Weg bereitet, Chlamydien sind sehr ansteckend. Es ist unklar warum der überwiegende Teil der Betroffenen keine Beschwerden hat und offenbar auch keine nennenswerten Folgen befürchten müssen. Als Begründung werden genannt: individuelles Immunsystem, genetisch festgelegte höhere Resistenz, fehlende Kofaktoren.


Top-Arzneimittel

Im verschreibungspflichtigen Bereich finden sich eine Auswahl an Präparaten, die heute dem Arzt zur Verfügung stehen, um eine Chlamydien-Infektion zu behandeln. Wir empfehlen nachfolgende Medikationen. 

Mehr unter Top-Arzneimittel (im geschützten Bereich): Chlamydien-Infektion


Top-Ärzte

Wir empfehlen:

  • Prof. Dr. Thomas Dimpfl, Kassel
  • Prof. Dr. Diethelm Wallwiener, Tübingen
  • Prof. Dr. Klaus Friese, München
  • Prof. Dr. Marion Kiechle, München
  • Prof. Dr. Birgit Seelbach-Göbel, Regensburg
  • Prof. Dr. Gerlinde Debus, Dachau b. München
  • Prof. Dr. Frank Louwen, Frankfurt a. Main
  • Prof. Dr. Andree Faridi, Berlin

Mehr unter Top-Ärzte: Gynäkologen


Top-Fachmedien

Fachzeitschriften:

  • Ärztliche Praxis-Gynäkologie 
  • Gynäkologische Nachrichten 
  • Der Gynäkologe 
  • Frauenarzt

 

Drucken Drucken | PDF PDF