medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Medizin / Hypothyreose

Hypothyreose

Top-Medizin

Unter einer Hypothyreose versteht man eine Unterfunktion der Schilddrüse und daraus resultierend eine mangelnde Versorgung des Körpers mit den Schilddrüsenhormonen Trijodthyronin und Thyroxin. Die Hypothyreose durch Jodmangel im Kindesalter ist weltweit die häufigste vermeidbare Ursache für Retardierung[1]. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse läuft der Stoffwechsel des Körpers langsamer ab als normal. Die Folge sind geringere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Kinder können durch eine Unterfunktion geistig und körperlich zurückbleiben.

Schilddrüsenhormone beeinflussen alle Stoffwechselvorgänge des Körpers. Eine angeborene Hypothyreose führt unbehandelt zu schweren geistigen und körperlichen Entwicklungsstörungen. Im Erwachsenenalter sind ebenfalls zahlreiche Organsysteme durch den Hormonmangel gestört. Bei Betroffenen kommt es zum Beispiel zu Gewichtszunahme, Bradykardie, Kälteempfindlichkeit, trockener Haut und Antriebsarmut. Die Diagnose der Schilddrüsen-Unterfunktion wird durch die Bestimmung der Schilddrüsenhormone im Blut gestellt.


Top-Arzneimittel

Die Therapie erfolgt durch Hormonersatz. Bei korrekter Dosierung und regelmäßiger Einnahme des Medikaments sind Betroffene genauso leistungsfähig und haben die gleiche Lebenserwartung wie schilddrüsengesunde Personen.
 
Therapie:
  • Schilddrüsenhormone bei einer Hypothyreose als Ersatz für eine fehlende oder zu geringe Hormonproduktion des Körpers (Substitutionstherapie),
  • Schilddrüsenhormone bei einer Schilddrüsenvergrößerung zur Unterdrückung einer weiteren Stimulation der Schilddrüse (Supressionstherapie).

Im verschreibungspflichtigen Bereich stehen dem Arzt heute zahlreiche Präparate zur Verfügung. Wir empfehlen nachfolgende Medikationen. Auf Grund der bundesdeutschen Gesetzgebung bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist der Zugang hier nur Ärzten erlaubt.
Mehr unter Top-Arzneimittel (im geschützten Bereich): Hypothyreose


Top-OTC-Präparate

Auf dem freiverkäuflichen Markt gibt es nur Präparate, die zur unterstützenden Therapie oder zur Risikominimierung herangezogen werden können respektive mit dazu beitragen, Nebenwirkungen der verschreibungspflichtigen Arzneimittel zu verringern.

Wir empfehlen hier, sich gemäß dem entsprechenden Nebenwirkungsprofil bei den jeweiligen Top-OTC-Präparaten kundig zu machen.

Mehr unter Top-OTC-Präparate: AbwehrsteigerungErbrechen / ÜbelkeitGalle- und Leberbeschwerden MangelzuständeRaucherentwöhnungSchmerzenStärkungsmittel bei Schwächezuständen


Top-Medizinprodukte-Medizintechnik


Mehr unter Top-Medizinprodukte: 
Schilddrüsenszintigramm, Labortest/Grundumsatz


Top-Ärzte

Die Hypothyreose wird durch Einstellung mit Schilddrüsenhormonen von den meisten niedergelassenen Internisten behandelt. Sollten Sie eine Zweitmeinung einholen wollen, nachfolgend die entsprechenden Namen.

Spezialisten für Schilddrüsenerkrankungen - wir empfehlen:

  • Prof. Dr. Markus Luster, Ulm
  • Prof. Dr. Gerhard Adam, Hamburg
  • Prof. Dr. Markus Büchler, Heidelberg
  • PD Dr. Joachim Feldkamp, Bielefeld
  • Dr. Christian Vorländer, Frankfurt a. Main
  • PD Dr. Johann Rendl, Karlsruhe
  • Prof. Dr. Peter Bartenstein, München
  • Prof. Dr. Bernd Reith, Konstanz
  • Prof. Dr. Andreas Seiffert, Hamburg
  • Dr. Frank Demtröder, Dortmund

Mehr unter Top-Ärzte:  Spezialisten für Schilddrüsenerkrankungen


Top-Kliniken

Sollte ein Klinikaufenthalt aufgrund der Schwere des Krankheitsbildes notwendig werden, nennt Ihnen Ihr Hausarzt eine Einrichtung in Ihrer Nähe.

Wir empfehlen:

  • Universitätsklinikum Ulm, Zentrum für Schilddrüsenerkrankungen, unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Luster
  • Zentrum für Radiologie am Universitätsklinikum Hamburg, unter der Leitung von Prof. Dr. Gerhard Adam
  • Klinikum Bielefeld, Abteilung für Schilddrüsenerkrankungen, unter der Leitung des Endokrinologen PD Dr. Joachim Feldkamp
  • Bürgerhospital Frankfurt/Main, Referenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschild- drüsenchirurgie, unter der Leitung von Dr. Christian Vorländer
  • Klinikum Dortmund, Zentrum für Endokrinologie, unter der Leitung von Dr. Frank Demtröder
  • Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg, Abteilung für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie, unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Büchler
  • St. Vicentius-Kliniken, Karlsruhe, Klinik für Nuklearmedizin, unter der Leitung von PD Dr. Johann Rendl
  • Klinik für Nuklearmedizin an der LMU München, unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Bartenstein
  • Klinikum Konstanz, Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie, unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Reith
  • Charité, Berlin, Med. Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin, unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Pfeiffer

Mehr unter Top-Kliniken: Hypothyreose


Top-Fachmedien

 

Diese wichtigen Sachbücher sind lesenswert:

  

Drucken Drucken | PDF PDF