medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Medizin / Magen-Darm-Ulzera

Magen-Darm-Ulzera

Top-Medizin

Als Ulkus, Ulzera, Ulzeration, Geschwür, bezeichnet man einen Defekt der Haut bis in den Bereich der Dermis oder tiefer bzw. der Schleimhaut durch alle Wandschichten. 10-20 % der Bevölkerung erkrankt im Laufe des Lebens an Magen-Darm-Ulzera, Männer häufiger als Frauen. Häufig Infektion mit Helicobacter pylori.


Top-Arzneimittel

Basistherapie, Reduktion der Risikofaktoren:

  • Nikotin hemmt die Ulkus-Abheilung
  • Alkohol
  • Kaffee auf nüchternen Magen
  • Stress
  • Fette, scharfe, sehr kalte oder sehr heiße Speisen
  • Hektische Mahlzeiten
  • Nicht-steroidale Antirheumatika
  • Glucocorticoide
  • Gewichtsnormalisierung bei Reflux.

Im verschreibungspflichtigen Bereich stehen dem Arzt heute sehr effektive Medikamente zur Verfügung. Aufgrund der bundesdeutschen Gesetzgebung bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist der Zugang hier nur Ärzten erlaubt.

Mehr unter Top-Arzneimittel (im geschützten Bereich): Magen-Darm-Ulzera


Top-OTC-Präparate

Auf dem freiverkäuflichen Markt gibt es nur Präparate, die zur unterstützenden Therapie herangezogen werden können respektive mit dazu beitragen, Nebenwirkungen der verschreibungspflichtigen Arzneimittel zu verringern.

Wir empfehlen hier, sich gemäß dem entsprechenden Nebenwirkungsprofil bei den jeweiligen Top-OTC-Präparaten kundig zu machen.

Mehr unter Top-OTC-Präparate:  Abwehrsteigerung, Durchfall, Erbrechen, Magenbeschwerden, Mangelzustände, Nahrungsmittelergänzung, Schmerzen, Stärkungsmittel bei Schwächezuständen


Top-Ärzte

hier ist der Hausarzt zuständig – keine darüber hinausgehenden Empfehlungen


Top-Kliniken

hier ist die örtliche Klinik zuständig – für eine Zweitmeinung empfehlen wir folgende Kliniken mit gastroenterologischen Schwerpunkt:

  • II. Med. Klinik an der TU München, unter der Leitung von Prof. Dr. Roland Schmid
  • Med. Klinik III, Universitätsklinikum Aachen, unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Trautwein
  • Charité, Berlin, Med. Klinik I, unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Zeitz
  • Malteser Krankenhaus, Bonn, Abteilung Allgemeine Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie, unter der Leitung von Prof. Dr. Michael N. Göke
  • Allgemeines Krankenhaus Celle, Klinik für Gastroenterologie, unter der Leitung von Prof. Dr. Stephan Hollenbach
  • Universitätsklinikum Düsseldorf, Klinik für Gastroenterologie, unter der Leitung von Prof. Dr. Häussinger
  • Med. Klinik I, Universität Frankfurt/Main, unter der Leitung von Prof. Dr. S. Zeuzen
  • Med. Hochschule Hannover, Abteilung Gastroenterologie, unter der Leitung von Prof. Dr. M. Manns
  • Universität Heidelberg, IV. Med. Abteilung, Gastroenterologie, unter der Leitung von Prof. Dr. W. Stremmel
  • Klinikum Ingolstadt, Gastroenterologie, unter der Leitung von PD Dr. Josef Menzel

Mehr unter Top-Kliniken: Gastroenterologie


Top-Fachmedien

  • Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie
  • Zeitschrift für Gastroenterologie
  • Der DCCV-Newsletter
Drucken Drucken | PDF PDF