medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Adipositas

Adipositas

Man unterscheidet zwischen androider und gynoider Fettsucht durch Messung des Taillen- und Hüftumfangs. Bei einem Taillenumfang > 98 cm bei Frauen und > 102 cm bei Männern liegt eine abdominale Adipositas vor, die ein hohes Risiko für ein metabolisches Syndrom birgt. Ursachen:

  • Primäre Adipositas: hyperkalorische Nahrungszufuhr, Bewegungsmangel, genetische Faktoren, bei ca. 20 % herabgesetzter Energieumsatz
  • Sekundäre Adipositas: endokrinologische Ursachen, psychische Störungen, Essstörungen, grundumsatzsenkende Arzneimittel.

Die Folgen der unbehandelten Erkrankung sind:

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Folgeerkrankungen des metabolischen Syndroms wie zum Beispiel Gicht etc.
  • Orthopädische Komplikationen
  • Atemwegskomplikationen
  • Psychosoziale Probleme<
  • Erhöhtes Risiko für Karzinome
  • Deutlich verringerte Lebenserwartung

Behandlungsindikation: ab BMI > 30 kg/m2 dringend, wenn gleichzeitig andere Erkrankungen vorliegen BMI > 25 kg/m2.

Basistherapie:

  • Ernährungstherapie
  • Bewegungstherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Modifizierte niedrigkalorische Fastenkuren
Medikamentöse Therapie:

Wir empfehlen:

Mittel der 1. Wahl
Xenical 120 mg Hartkapseln von Roche
Zur Behandlung der Adipositas und des Übergewichts mit begleitenden Risikofaktoren in Verbindung mit einer leicht hypokalorischen Kost.  Einnahmeempfehlung: 1 Hartkapseln unmittelbar vor jeder Hauptmahlzeit mit Wasser einnehmen.


  • Lipasehemmer, Verhinderung der Fettspaltung in resorbierbare Monoglyceride und Fettsäuren.  Xenical® (Orlistat) 1 x 120 mg tgl., maximal 2 Jahre, fettarme, hypokalorische Kost, die reich an Obst und Gemüse ist, Verteilung der Aufnahme von Fett, Kohlenhydraten und Eiweiß auf jeweils drei Hauptmahlzeiten. Multivitamine zwei Stunden nach Orlistat einnehmen.
  • Sympathomimetika, Beeinflussung des Hungergefühls durch zentrale Erregung über Beeinflussung des Neurotransmitterstoffwechsels. Beschränkung der Anwendung auf vier bis sechs Wochen.  Recatol® mono (Phenylpropanolamin) 1 x tgl. 1 Kaps. nach dem Frühstück, Tenuate® retard (Amfepramon) 1 x tgl. 1 Retardtbl. im Laufe des Vormittags oder 1 Std. vor dem Mittagessen.
  • Unterstützende Medikation mit Ballast- und Quellstoffen, Weizenkleie, Haferkleie, Faserextrakte.
Operative Methoden:
Bei Vorliegen einer starken Adipositas (BMI > 40), bei Vorliegen von Erkrankungen, die durch eine Adipositas ungünstig beeinflusst werden:
  • Verringerung der Magengröße
  • Anpassbares Magenband.
Drucken Drucken | PDF PDF