medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Aufmerksamkeits-Defizit- (Hyperaktives) Syndrom

Aufmerksamkeits-Defizit- (Hyperaktives) Syndrom

Bei 5-6 % der Bevölkerung.

Hyperaktivität: motorische Unruhe, ständiges Bewegungsbedürfnis, ziellose Hyperaktivität.
Aufmerksamkeitsstörung: leichte Ablenkbarkeit, geringe Ausdauer und Konzentration.

Impulsivität: verminderte affektive Kontrolle, Neigung zu impulsivem Verhalten, geringe Teilleistungsschwäche, Stimmungsschwankungen.

Basistherapie:
allgemeine Erziehungsmaßnahmen sind wichtig, Bewegungstherapie, Psychotherapie, diätetische Maßnahmen, Entspannungstherapie.
 
Wir empfehlen: 
 
Medikamentöse Therapie:

Mittel der 1. Wahl
Strattera 10 mg/-18 mg/-25 mg/-40 mg/-60 mg Hartkapseln von Lilly
Zur Behandlung des Aufmerksamkeitsdefizits und der Hyperaktivitätsstörungen bei Kindern über 6 Jahren und bei Jugendlichen als Teil eines umfassenden Behandlungsprogramms. Die Therapie muß von einem Arzt begonnen werden, der über ein entsprechendes Fachwissen in der Behandlung von ADHS verfügt. Ein umfassendes Therapieprogramm schließt typischerweise psychologische, pädagogische und soziale Maßnahmen ein. Wenn Patienten über 1 Jahr hinaus behandelt wurden, wird eine erneute Überprüfung der Behandlungsnotwendigkeit durch den Arzt mit entsprechendem Fachwissen empfohlen. 7 Hartkapseln 10 mg, 28 Hartkapseln 10 mg, 56 Hartkapseln 60 mg.

  • Psychostimulantien: indirekt wirkende Sympathomimetika mit zentral erregender Wirkung bei Gesunden, bei ADHS-Patienten tritt paradoxe Wirkung ein: Erhöhung der Aufmerksamkeit, Beruhigung der Hyperkinese. Ritalin® (Methylphenidat) 2-3 x 10 mg tgl., Medikinet® )Methylphenidat ret.) 10-20 mg tgl., Concerta ® 18. 36, 54 mg ret., 1 x 10-54 mg morgens. Strattera® (Atomoxetinhydrochlorid) 10-60 mg Kapseln 1 x tgl.
Drucken Drucken | PDF PDF