medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Top-Arzneimittel / Demenz

Demenz

 Formen der primären Demenz:

Alzheimer Typ (55-75 %)
Schleichender Beginn, oft mit Wortfindungsstörungen oder gedrückter Stimmung. Diagnose durch Ausschluss anderer Ursachen. Stetig progredienter Verlauf

 

Vaskuläre Demenz (15-25 %)
Neurologische Symptome und gleichzeitige Verschlechterung der dementiellen Symptomatik in zeitlichem Zusammenhang mit vaskulären Ereignissen. Verlauf: schrittweise progredient
Ursache: Hirnläsionen durch vaskuläre Ereignisse

 

Sekundäre Demenz:

irreversibeler Verlauf
mögliche Ursachen: z.B. Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung, Frontallappendegenerationen, Lewy-Körperchen-Demenz, Hirntumor, Hirnschädigung nach Kopfverletzungen, Neurolues, Neuroborreliose, HIV-Enzephalitis, Zytomegalie, Korsakow-Syndrom, Chorea Huntington, Morbus Parkinson

 
Basistherapie:
  • Supportive Maßnahmen
  • Behandlung internistischer, neurologischer oder psychiatrischer Erkrankungen
  • Verhaltenstherapie
  • Überwachung des Krankheitsverlaufs in Absprache mit den Patienten, Angehörigen, Pflegepersonal

Medikamentöse Therapie:

Wir empfehlen:
 
First-line-Therapie
Reminyl
1 x tgl. 8 mg/-16 mg/-24 mg Hartkapseln, retardiert/-1 x tgl. 8 mg + 16 mg Hartkapseln retardiert (Starterpackung) von Janssen-Cilag
Zur symptomatischen Behandlung leichter bis mittelschwerer Demenz vom Alzheimer- Typ. Diagnose einer wahrscheinlichen Demenz vom Alzheimer-Typ entsprechend den aktuellen klinischen Richtlinien vorher stellen! Als Dosierung wird 1 Hartkapsel tgl., vorzugsweise morgens mit dem Frühstück, empfohlen.


Acetylcholinesterasehemmer: Aricept® (Donepezil) 1 x 5-10 mg tgl., Exelon® (Rivastigmin) 2 x 3-6 mg tgl., Cognex® (Tacrin) 4 x 30-40 mg tgl., Reminyl® (Galantamin) 2 x 8-12 mg tgl.

Memantine: Axura® (Memantine) 10-30 mg tgl.

Mutterkornalkaloide: Sermion® (Nicergolin) 20-30 (-60) mg tgl., Hydergin® (Dihydroergotoxin) 3-10 mg tgl.

Gingko-biloba-Extrakt: Förderung der Durchblutung vorzugsweise im Bereich der Mikrozirkulation. Tebonin® (Gingko-Extrakt) 2-3 x 60-80 mg tgl.

Nimodipin: Stabilisierung der Calciumhomöostase durch Calcium-Kanal-Blockade. Nimotop® (Nimodipin) 3 x 30 mg tgl.

Piracetam, Pyritinol: Normabrain® (Piracetam) 3 x 800-1.600 mg tgl., Encephabol® (Pyritinol) 2-3 x 200-300 mg tgl.

Potentiell reversibler Verlauf
mögliche Ursachen: z.B. Normaldruckhydrozephalus, chronisch subdurales Hämatom, Dehydration, chronische Hypoxie, Hypo- oder Hyperthyreose, Vitaminmangel, Eiweißmangel, Hypoglykämie, Morbus Addison, metabolische Enzephalopathien, Hypo-/Hypernatriämie, chronische Intoxikationen mit Alkohol oder Schwermetallen, Kardiaka, Psychopharmaka, Antihypertensiva

 

Drucken Drucken | PDF PDF