medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal

Veranstaltungen, Tagungen und Kongresse: Medizinprodukte: Gefahr bei Läusemitteln – Leicht brennbar

Veröffentlicht am Donnerstag 19 März 2009 17:32:17 von aschilke
veranstaltung.gif

Der deutsche Apothekerverband warnt ganz besonders dringlich vor Kopflausmitteln, welche die Silikonöle Cyclomethicon und Dimenticon enthalten, denn diese Substanzen sind außerordentlich leicht entzündlich. In Kerkrade bei Aachen fingen die Haare einer Mutter nach der Anwendung eines Läusemittels mit einem solchen Stoff binnen weniger Sekunden Feuer. Sie stand bei der Anwendung in der Küche unter einem Boiler. 

Gerade bei Kindern werden in dieser Jahreszeit häufig Läusemittel angewendet. Die Kopflaus taucht immer häufiger in Kindergärten und Schulen auf und die Sorge der Lehrkräfte und Eltern ist nicht unberechtigt, denn der Kopflausbefall ist extrem ansteckend.
Prof. Dr. Martin Schulz, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK): „Wir haben die Apotheken informiert, damit sie ihre Patienten entsprechend aufklären können.“ Wer Kopflausmittel mit Cyclomethicon anwendet, sollte während des Auftragens bis zum Ausspülen von Hitze- und Zündquellen sowie von offenem Feuer ferngehalten werden und auf keinen Fall rauchen.

Neues aus der Medizin: Medizinprodukte: 'Prothesen-TÜV' nicht vergessen

Veröffentlicht am Samstag 28 Juni 2008 08:30:00 von aschilke
medizin.gif
Rechtzeitige Wechsel-OP sichert Mobilität
Endlich keine Schmerzen mehr! Meist fühlen sich Menschen, die sich für ein künstliches Gelenk (Endoprothese) entschieden haben, nach der Operation wie befreit. Das neue Knie- oder Hüftgelenk lindert nicht nur die Schmerzen, es trägt auch zur Wiederaufnahme eines aktiven Lebensstils bei. Moderne künstliche Hüft- oder Kniegelenke sind hochwertige Präzisionsprodukte, die viel leisten und immer länger halten. Aber eben nicht ewig – ihre Lebensdauer liegt durchschnittlich bei 15 bis 20 Jahre. Ähnlich wie das Auto beim TÜV sollten Patienten deshalb ihre (künstlichen) Gelenke regelmäßig vom Orthopäden überprüfen lassen. Denn ein gelockertes Implantat oder Infektionen können das Gelenk bzw. den Knochen schädigen. Eine Wechseloperation ist dann oft notwendig und stellt die gewohnte Lebensqualität in den meisten Fällen wieder her.
Altersbedingte Abnutzung des Gelenkes (Arthrose), Verletzungen, Entzündungen, aber auch Fehl– und Überbelastungen können zu starken Gelenkbeschwerden führen und so die Beweglichkeit erheblich reduzieren. Werden die Schmerzen unerträglich und sind mit konservativen Maßnahmen, wie z.B. Medikamenten und Krankengymnastik, nicht zu lindern, ist die Implantation einer Endoprothese zu empfehlen. Diese ersetzt das erkrankte Gelenk und übernimmt dessen Funktion. Implantate aus hochabriebfesten Materialien sorgen dabei im Allgemeinen für eine lange Lebensdauer des künstlichen Gelenks.

Neues aus der Medizin: Medizinprodukte: Sören Lawrenz übernimmt Teamleitung Schlafmedizin

Veröffentlicht am Freitag 27 Juni 2008 06:55:00 von aschilke
medizin.gif

Die Firma Weinmann hat ihren Geschäftsbereich Homecare verstärkt und umstrukturiert. So konnte zum 1. April dieses Jahres mit Sören Lawrenz (39) ein erfahrener Marketingexperte für die neu geschaffene Position des Teamleiters Schlafmedizin gewonnen werden. Mit der Schaffung dieser Stelle soll der Idee der Systemanbieterschaft verstärkt Rechnung getragen werden, da so die Bereiche Diagnostik (Schlaflabore), Therapie (Schlaftherapiegeräte) und Patient Interface (Masken für Schlaftherapie und Heimbeatmung) vereint werden.

Sören Lawrenz


Neues aus der Medizin: Medizinprodukte: „Die Fantastischen Drei“ – Innovative Medizintechnologien für Frauen

Veröffentlicht am Sonntag 25 Mai 2008 09:35:00 von aschilke
medizin.gifModerne Verfahren, die Frauen bei ihren speziellen Krankheitsbildern helfen können, stehen durch den medizintechnischen Fortschritt zur Verfügung, sind aber Ärzten und Patientinnen oft zu wenig bekannt. Aktion Meditech stellte im Rahmen seines vierten Medienseminars Ende April 2008 in Hamburg drei Beispiele vor: die Gebärmuttermyom-Embolisation, die Vakuumbiopsie bei Brustkrebsverdacht und einen Blasenschrittmacher zur Inkontinenztherapie. Diese neuen, effektiven und dabei schonenden medizintechnologischen Diagnose- und Behandlungsverfahren wurden von Experten vorgestellt. Betroffene Frauen berichteten anschaulich von ihren eigenen Erfahrungen vor und nach der Therapie.

Neues aus der Medizin: Medizinprodukte: Einzigartiges Baukastenprinzip für optimale Compliance

Veröffentlicht am Mittwoch 14 Mai 2008 09:05:00 von aschilke
medizin.gifMasken spielen bei der Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen wie Schlafapnoe und in der Heimbeatmung eine entscheidende Rolle. Passen sie nicht richtig, sind sie undicht oder entstehen Druckstellen, leidet die Compliance des Patienten, viele brechen ihre Therapie ab. Die Masken des Hamburger Medizingeräte-Herstellers Weinmann erhöhen durch ihre hervorragende Passform, die leichte Handhabbarkeit und die individuelle Konfigurierbarkeit die Akzeptanz und verbessern die Therapietreue der Patienten.

„Wir haben unsere Masken so konzipiert, dass beinahe alle Einzelteile für jeden Patienten individuell zusammengestellt werden können“, erläutert Tanja Schneekloth, Produktmanagerin Patient Interface bei Weinmann. „Durch dieses Baukastenprinzip werden unsere Masken beinahe jeder Anforderung, jeder Gesichtsform und vielen speziellen Gewohnheiten unserer Kunden gerecht.“

55 Artikel(6 Seiten, 10 pro Seite)
< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6