medicinebook.de

medicinebook - Medizinbuch - das Healthcareportal
Thema:Neues aus der Medizintechnik

Dieses Thema durchsuchen:   
[ Zur Startseite | Wählen Sie ein neues Thema ]

Neues aus der Medizintechnik: Dermatologie: Blaulichttherapie ist eine gute Behandlungsalternative für Neurodermitis-Patient

Veröffentlicht am Dienstag 06 September 2011 12:45:43 von aschilke
forschung.gif

Kontrollierte Studie in Planung – Interessierte können teilnehmen

Für Menschen, die an Neurodermitis leiden, kann die Blaulichttherapie eine geeignete Therapie-Option sein: Das hat eine Studie der Hautklinik der Universitätsmedizin Mainz mit 36 Patienten ergeben. Weitere Studien mit einer größeren Teilnehmerzahl sind nun nötig, um dieses Ergebnis zu bestätigen und mehr über den Wirkmechanismus der Blaulichttherapie zu erfahren. Eine solche Studie wird in Kürze starten; interessierte Teilnehmer können sich in der Hautklinik melden.

10 bis 15 Prozent der Bevölkerung in Industrieländern leidet an Neurodermitis in unterschiedlich starker Ausprägung. Es ist eine Erkrankung, die häufig bereits innerhalb der ersten Lebensjahre beginnt. Trockene, schuppende, entzündete Haut und manchmal quälender Juckreiz sind die wichtigsten Symptome der Krankheit. Bisher ist sie nicht heilbar, aber die Symptome können – je nach Ausbildung und Schweregrad – durch unterschiedliche Methoden behandelt werden. Zu diesen Methoden zählen die Behandlung mit Immunsuppressiva und die Bestrahlung mit UV-Licht. Wichtig ist dabei insbesondere auch die tägliche Basispflege der Haut mit feuchtigkeitsspendenden Cremes und Lotionen.


Neues aus der Medizintechnik: Medizinprodukte: Für echte Schwergewichte

Veröffentlicht am Donnerstag 01 September 2011 12:12:46 von aschilke
forschung.gif

TRUMPF zeigt OP-Tische, die adipöse Patienten mühelos in alle erforderlichen Lagerungspositionen bringen

Nahezu unbegrenzte Konfigurations-möglichkeiten und innovative Technologie machen TruSystem 7500 mit wenigen Handgriffen zum multi-funktionalen Alleskönner auch bei schwergewichtigen Patienten. Hier im Reverse-Aufbau und in extremer Trendelenburgposition

Der mobile OP-Tisch TITAN hält, was sein Name verspricht. Er ist auf ein Patientengewicht von bis zu 450 Kilogramm ausgelegt. Elektromotorische Gelenke, präzise Einstellmöglichkeiten und eine intuitiv bedienbare Fernbedienung erleichtern die Arbeit des gesamten OP-Teams. Mit Hilfe seines motorgetriebenen Fahrwerks kann der Patient bereits auf dem OP-Tisch in den Operationssaal gefahren werden. Ein zusätzliches, absenkbares Rad unterstützt dabei die Bewegung und den Geradeauslauf des Tisches. Während der Operation steht der TITAN dagegen absolut sicher auf vier elektromotorisch ausfahrbaren Stempeln. Selbst bei schwerster Beladung sind Gelenke und Hubwerk voll funktionsfähig. Höhe, Kantung und Trendelenburg sind elektromotorisch einstellbar, ebenso wie Längsverschiebung, Bein- und Rückenplatten.


Neues aus der Medizintechnik: Orthopädie: Interaktives Chirurgie-Robotersystem implantiert Hüfte

Veröffentlicht am Samstag 28 September 2002 12:00:19 von aschilke
forschung.gif

Weltweit erstmals ist in Frankfurt ein interaktives Chirurgie-Robotersystem für eine künstliche Hüftimplantation eingesetzt worden. Bei der Operation wurde einem 54-jährigen männlichen Patienten das Kunstgelenk eingesetzt, das aus einer im Beckenknochen verankerten Pfannen- und einer im Oberschenkelknochen verankerten Schaftprothese besteht. Das System wurde im Rahmen einer interdisziplinären Kooperation von Ingenieuren der Universität Siegen und Medizinern der Orthopädischen Universitätsklinik Frankfurt entwickelt.


63 Artikel(7 Seiten, 10 pro Seite)
< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7